facebook YouTube

Initiative gegen Fluglärm Mainz

Aktuelles

„Eines Tages wird der Mensch den Lärm ebenso unerbittlich bekämpfen müssen wie die Cholera und die Pest.“

Robert Koch (1843-1910)

Gesundheitliche Auswirkungen von Fluglärm

In den letzten 10 Jahren werden auf Grund der Zunahme des Verkehrslärmes – insbesondere des Fluglärmes - vermehrt medizinische Untersuchungen zu dem Einfluss von Lärm auf die Gesundheit durchgeführt. Für eine Beurteilung eignen sich Feldstudien, die unter den Bedingungen des täglichen Lebens durchgeführt werden. Zu beachten ist, dass gesundheitliche Auswirkungen (wie z.B. eine Bluthochdruckerkrankung) von einem chronischen Lärmstress erst nach 5 – 15 Jahren auftreten.

Denkbar und z.T. erwiesen sind Einwirkungen des Lärms und der Luftverschmutzung durch Flugzeuge auf:

  • das Herz-Kreislaufsystem
  • die Psyche (Schlafstörungen, Depression, Aggressivität, Burn out, Tinnitus)
  • die Atemorgane
  • das Immunsystem
  • das Hormonsystem
  • das Hörorgan


Als erwiesen wird mittlerweile angesehen, dass Fluglärm – insbesondere der nächtliche Fluglärm
ursächlich für arterielle Hypertonie ist.

Die Blutdruckerhöhung kann dabei auch ohne subjektive Belästigung oder Schlafstörungen auftreten, „das Ohr schläft nicht“.

Im Folgenden sind die wichtigsten veröffentlichen Studien zu den einzelnen Themen kurz zusammengefasst und bewertet.

Gesundheit

25.07.13

Die Luft ist nicht sauber

Nicht nur durch Lärm, auch durch Flugzeug Abgase wird die Gesundheit belastet Im Interview der FNP mit Prof. Dudziak finden sich weitere Belege, dass die hessische Landesregierung eine Gefährdung der Gesundheit der Flughafen Anwohner in Kauf nimmt:
23.07.13

Staatsanwaltschaft Wiesbaden ermittelt gegen Fraport-Chef

Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden hat offiziell Ermittlungen gegen Fraport-Chef Stefan Schulte aufgenommen. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde gegenüber dieser Zeitung. Demnach ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Chef des Flughafenbetreibers wegen versuchter und vollendeter Körperverletzu
10.07.13

Wirbelschleppe ignoriert Klammer-Zone

Wieder hat ein Jet beim Anflug auf den Frankfurter Flughafen mit einer Wirbelschleppe ein Dach in Flörsheim beschädigt. Die Lage des betroffenen Hauses bringt den Flughafenbetreiber aus Sicht der Stadt in Erklärungsnot.
02.07.13

Neue Studie in Mainz: Nachtfluglärm kann Gefäßschäden verursachen

Nächtlicher Fluglärm kann schon bei gesunden Menschen zu Gefäßschäden, vermehrten Stresshormonen sowie verminderter Schlafqualität führen – mit drastischen Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Mainzer Un
02.07.13

Pressekonferenz: Erste Erkenntnisse aus der Mainzer Fluglärmstudie

Dienstag, 02. Juli 2013, um 11 Uhr im Geb. 605, EG, Raum 0.358, Konferenzraum II. Med.
Kategorie: Gesundheit, Termine

12.06.13

Stiftung Mainzer Herz informiert: Patientenabend für Patienten, Angehörige und Interessierte

Datum: Mittwoch, 12.06. 2013, Beginn:18.00 Uhr, Ort: Universitätsmedizin Mainz, Gebäude 505 H (Hörsaal Chirurgie), Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz
Kategorie: Gesundheit, Termine

06.06.13

Einladung zur Diskussionsveranstaltung: Feinstaub aus dem Flugverkehr

6. Juni 2013 - 19:30 Uhr, Ortsverwaltung Weisenau, Tanzplatz 3
Kategorie: Termine, Gesundheit, Verein

11.04.13

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz | 3/2013

Ärztinnen und Ärzte erheben ihre Stimmen gegen Lärmbelastung
10.04.13

Fluglärm kann töten

Bremer Professor stellt Studie über Folgen der nächtlichen Flugbewegungen vor. Wer in der Nähe des Frankfurter Flughafens wohnt, könnte das mit seinem Leben bezahlen. Das hat der Bremer Epidemiologie-Professor Eberhard Greiser in zwei der weltweit größten Studien zu nächtlichem Fluglärm herausgefund
Kategorie: Gesundheit

09.04.13

„Das Ohr schläft nie“

Neu-Isenburg Forscher stellt Studie über Erkrankungen durch nächtlichen Fluglärm vor
Kategorie: Gesundheit