Der Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen!

 
  Verein & Satzung    Impressum    Kontakt  

Newsletter 08.11.2016

Initiative gegen Fluglärm Mainz e. V.

Liebe aktive Fluglärmgegner,

anbei aktuelle Informationen gegen den Fluglärm in Mainz.

Lärmobergrenze - Beruhigungspille für die Region?

Informationsveranstaltung am 17.11.2016, 19.30 Uhr, Hotel INNdependence Mainz

weiter lesen


Ryanair am Frankfurter Flughafen - Was bedeutet das für uns?

Die Meldung kam ziemlich überraschend: Ryanair stationiert ab dem Sommerflugplan 2017 zwei Maschinen am Frankfurter Flughafen um dort täglich 4 Ziele - Palma de Mallorca, Alicante, Faro und Malaga- anzufliegen. Mittelfristig bis langfristig sollen am Frankfurter Flughafen bis zu 8 Flugzeuge stationiert werden. Lufthansa und Condor reagieren empört, da Ryanair über ein Incentive Programm Rabatte gewährt werden sollen, die es Ryanair erst ermöglichen, konkurrenzlose Angebot zu unterbreiten.

weiter lesen


Fluglärm-Demo in Mainz zum 5. Jahrestag der Landebahn Nordwest

Etwa 1500 Menschen aus dem Rhein-Main-Gebiet hatten sich am 22. Oktober 2016 auf den Weg nach Mainz gemacht, um am 5. Jahrestag der Eröffnung der Landebahn Nordwest gegen die Verlärmung unserer Region zu demonstrieren. Der Demonstrationszug begab sich über die Theodor-Heuss-Brücke in den Kasteler Kreisel und von dort zurück auf die Brückenmitte, wo die Teilnehmer über 1000 gelbe Luftballons in den Himmel steigen ließen. Zudem sorgte der Kabarettist Ramon Chormann für Unterhaltung.

weiter lesen


Luftverkehr und Klimawandel - Die Luftnummer der UN-Luftfahrtbehörde ICAO

Vor fast 20 Jahren hatte die UN-Luftfahrtorganisation ICAO den Auftrag erhalten, Klimaschutzmaßnahmen für die zivile Luftfahrt zu entwickeln. Nach zehn Tagen Verhandlung im kanadischen Montreal verkündeten die Vertreter von 191 Staaten jetzt den ausgehandelten Kompromiss: Ziel des Abkommens ist, dass ab 2021 der Anstieg der Treibhausgasemissionen aus der boomenden Luftfahrt mit Kompensationsmaßnahmen etwas abgefedert wird. Ab 2021 soll der Zuwachs der CO2-Emissionen im Vergleich zu 2020 durch Klimaschutzprojekte wie zum Beispiel durch Aufforstung ausgeglichen werden. Ab 2021 soll diese Regelung für teilnehmende Staaten freiwillig sein und ab 2027 für alle Staaten verpflichtend.

weiter lesen


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage

Einen Überblick aller aktuellen Nachrichten erhalten Sie hier.
Einen Überblick aller Termine erhalten Sie hier.

 


Initiative gegen Fluglärm Mainz e.V.
Heidesheimer Straße 58
55124 Mainz
E-Mail: info@fluglaerm-mainz.info
Web: www.fluglaerm-mainz.info


Folgen Sie uns auf:
facebook YouTube

 
Klicken Sie hier um den Newsletter abzubestellen oder Ihre Benutzerdaten zu bearbeiten.