Der Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen!

 
  Verein & Satzung    Impressum    Kontakt  

Newsletter 12.02.2012

Initiative gegen Fluglärm Mainz Oberstadt e. V.

Liebe aktive Fluglärmgegner,

anbei aktuelle Informationen gegen den Fluglärm in Mainz.

1. Ich lerne, du lernst, es lärmt! Und weil es lärmt, fahren wir am Montag alle zum Flughafen, um dort zu lärmen.

Ich lerne, du lernst, es lärmt!
Ich lerne, du lernst, es lärmt!

Fröhlich, bunt und laut soll sie werden, die Montagsdemonstration am Frankfurter Flughafen.

Unser Verein  ist Organisator dieser Demonstration, an der viele Mainzer Schüler mit ihren Eltern teilnehmen werden. Die Veranstaltung wird bundesweit für großes Aufsehen sorgen. Darum ist es besonders wichtig, dass der Terminal wieder "rockt".

Der Fluglärm der letzten Tage sollte Motivation genug sein, sich auf den Weg zum Flughafen zu machen. Der Terminal ist auch ein besonders geeigneter Ort, seine Wut abzureagieren. Aus sicherer Quelle wissen wir nämlich, dass es Lufthansa und Fraport besonders ärgert, dass wir in "ihrem Wohnzimmer" unsere Runde drehen und sie vor den Fluggästen aus aller Welt "blamieren".

Nichts lieber als das! Und darum fahren wir ALLE am Montag zum Flughafen. Unsere üblichen Anreisehinweise können Sie dem letzten Newsletter vom 7. Februar 2012 entnehmen.

2. Die Job-Lüge: Warum der Frankfurter Flughafen nicht der "Herzmuskel" der Region ist.

Der Flughafen wächst, die Region leidet
Der Flughafen wächst, die Region leidet

Eine erste kritische Kurzanalyse mit Argumentationshilfen.

Bei vielen Menschen hat sich über Jahre die Meinung verfestigt, der Frankfurter Flughafen sei der "Jobmotor" der Region, dem wir unseren "Wohlstand" zu verdanken haben. Aber was ist dran an dieser Behauptung, die uns immer entgegen gehalten wird und als Rechtfetigung für den schweren Eingriff in unsere Gesundheit und Lebensqualität dienen soll?

Eigentlich gar nichts! Lesen Sie hier unsere erste Kurzanalyse, die sich mit den Beschäftigungszahlen und Wachstumsraten der Arbeitsplätze am Flughafen auseinander setzt.

In den nächsten Wochen werden wir den Flughafen unter weiteren Gesichtspunkten analysieren und Sie über unsere Ergebnisse informieren.


3. Fastnachtliche Mahnwache am 17.2.2012, 18 Uhr vor dem Haupteingang des Kurfürstlichen Schlosses in Mainz

Viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft wird sich am nächsten Freitag medienwirksam ins Kurfürstliche Schloss begeben um dort wie jedes Jahr " Mainz, wie´s singt und lacht " zu feiern.

Mit einer fastnachtlichen Mahnwache soll dort unter dem Motto " Mainz war Mainz wie´s singt und lacht..... jetzt ist´s Mainz wie´s lärmt und kracht " auf die unerträgliche Verlärmung unserer Stadt aufmerksam gemacht werden.

Teilnehmer der Mahnwache sollten Plakate mitbringen, gerne mit umformulierten Fastnachtsmottos und - liedern. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch Verkleidungen sind erwünscht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Einladungsschreiben zur fastnachtlichen Mahnwache, die mit dem Beginn der Sitzung beendet werden wird.

Mit dieser Aktion soll nicht gegen die Fastnacht protestiert werden sondern ausschließlich auf die Verlärmung unserer Stadt aufmerksam gemacht werden.

Weitere wichtige Informationen zur Veranstaltung  finden Sie hier.

4. Podiumsdiskussion zur OberbürgermeisterInnenwahl in Frankfurt am Main am 15. Februar 2012, 18 Uhr

Auch in Frankfurt am Main wird am 13. März 2012 ein neues Stadtoberhaupt als NachfolgerIn für die scheidende Amtsinhaberin Petra Roth gewählt. Die Stadt Frankfurt am Main ist ebenso wie das Land Hessen Gesellschafterin der Fraport AG und kann maßgeblichen Einfluss auf deren Geschäftspolitik nehmen.

Auf dem Podium werden Boris Rhein ( CDU ), Peter Feldmann ( SPD ), Rosemarie Heilig ( BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN ), Janine Wissler ( Die Linke ) und Herbert Förster ( Piratenpartei ) sitzen. Moderiert wird die Veranstaltung vom Redakionsleiter der Frankfurter Rundschau, Herrn Arnd Festerling. Themen sind in der Einladung nicht genannt, die neue Landebahn wird aber gewiss ausführlich zur Sprache kommen. Die Veranstaltung findet im

Gewerkschaftshaus Frankfurt am Main
Wilhelm-Leuchner-Straße 69-77
Frankfurt am Main

statt und beginnt um 18 Uhr.

 


Initiative gegen Fluglärm Mainz Oberstadt e.V.
Oderstraße 4
55131 Mainz
E-Mail: info@fluglaerm-mainz-oberstadt.de
Web: www.fluglaerm-mainz-oberstadt.de


Folgen Sie uns auf:
facebook YouTube

 
Klicken Sie hier um den Newsletter abzubestellen oder Ihre Benutzerdaten zu bearbeiten.