facebook YouTube

Initiative gegen Fluglärm Mainz

Handlungsalternativen & Strategie

Auch wenn der "Gegner" übermächtig und die Situation ausweglos erscheint, so leben wir doch in einem Rechtsstaat. Auch profitorientierte Privatunternehmen wie Fraport und insbesondere die vom Staat betriebene DFS müssen ihr Handeln an den gesetzlichen Rahmenbedingungen ausrichten.

Selbst wenn die durch massiven Lobbyismus beeinflusste aktuelle Gesetzgebung das Handeln von Fraport und DFS legitimieren sollte, heißt dies nicht, dass diese Rahmenbedingungen nicht geändert werden können. Analog zur Nutzung der Atomenergie, welche lange Zeit als "alternativlos" dargestellt wurde, können auch die Lärmschutzgesetze und Betriebsgenehmigungen von den politischen Entscheidungsträgern korrigiert werden.

Erfahrungsgemäß werden sich Politiker jedoch erst dann bewegen, wenn ihre eigenen Interessen berührt werden bzw. ihre Wiederwahl gefährdet wird. Deshalb ist es Ziel unserer Initiative, so viele Menschen wie möglich in der Oberstadt und ganz Mainz zu animieren, etwas gegen den Fluglärm zu unternehmen. Schließen Sie sich bitte der Initiative an und investieren Sie einen verschwindend kleinen Teil Ihrer Freizeit, die von uns vorgeschlagenen Aktionen zu unterstützen.

Auch wenn die Stimme eines Einzelnen kein Gehör finden wird, können wir als große Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit anderen Mainzer und regionalen Initiativen etwas bewegen.

Was würde wohl passieren, wenn 20.000 persöhnliche Beschwerdeschreiben bei Landes- und Bundesbehörden oder Fraport und DFS regelmäßig eingingen?

Wie würde die Fraport reagieren, wenn einmal die Woche 10.000 zusätzliche Besucher im Frankfurter Flughafen auftauchten, um in der Stille des Terminals etwas zu entspannen? (Aktuell: Demonstrationen im Flughafenterminal Frankfurt)

Was werden Fraport und DFS unternehmen, wenn die Medien das Thema "gesundheitliche Schäden durch Fluglärm" verstärkt für sich entdecken und ihr Image in ein negatives, geschäftsschädigendes Licht gerückt wird?

Bitte registrieren Sie sich hier, um unsere Initiative aktiv zu unterstützen oder einfach nur passiv über angedachte Aktionen informiert zu werden.

 

Aktionen

21.12.13

Samstag 21.12. 8:30 Uhr Abfahrt zur Erinnerung der hessischen Grünen an die gegebenen Wahlversprechen zum Thema Flughafen!

Am kommenden Samstag stimmt die Landesmitgliederversammlung der Grünen über den Koalitionsvertrag mit der CDU ab. Wir halten das für eine gute Gelegenheit, Herrn Al-Wazir an seine vollmundigen Wahlversprechen zu erinnern. Auch wenn wir in Rheinland-Pfalz nicht als Wähler an der hessischen Landtags
26.11.13

Pressemitteilung: Koalitionsverhandlungen in Hessen - Keine rechtlichen Hindernisse zur Verbesserung des Lärmschutzes am Frankfurter Flughafen

Rechtsgutachten widerlegt Aussagen der Parteien - Weder die CDU noch die GRÜNEN werden sich darauf berufen können, rechtliche Hindernisse hätten der Schaffung eines deutlich besseren Lärmschutzes entgegen gestanden. Der Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau des Frankfurter Flughafens ist weder recht
Kategorie: Aktionen, Verein, Presse

20.11.13

Pressemitteilung: Fluglärmgesetz versagt – wenn Lobbyisten Gesetze schreiben!

Gemeinsame Aktion rheinland-pfälzischer und hessischer Initiativen gegen Fluglärm - Heute erhalten alle 110 Abgeordneten des 19. hessischen Landtages mit der Post eine Karte. Sie werden damit von zahlreichen Initiativen gegen Fluglärm aufgefordert, die Flughafenpolitik zu ändern und die Chance zu nu
Kategorie: Presse, Verein, Aktionen

07.09.13

Großdemonstration am 7. September 2013, 15:00 Uhr in Wiesbaden

Motto: „Wir haben keine Wahl: Die Proteste gehen weiter! Schluss mit dem Flughafenausbau!“
27.07.13

Riesenbanner „Hört unsere Stimmen“ als Appell bis zum Wahltag!

TERMIN: SAMSTAG, 27 JULI 2013, 18 UHR, WO: WICKER, FLÖRSHEIMER STRASSE PARKEN: WICKERER BERG, PARKPLATZ FLÖRSHEIMER WARTE
Kategorie: Aktionen, Termine

18.07.13

Demo zum Besucher der Bundeskanzlerin auf dem Marktplatz in Aschaffenburg

Am Donnerstag, den 18.07.2013, 15:30 Uhr bis 17:00 spricht Frau Dr. Angela Merkel auf dem Marktplatz in Aschaffenburg zum Wahlvolk am Bayerischen Untermain. Die ist eine sehr gute Gelegeheit die Bundeskanzlerin auf den unerträglichen und unnötigen Fluglärm am Bayerischen Untermain aufmerksam zu mac
Kategorie: Aktionen, Termine

22.06.13

1. Internationale Flughafen- anwohnerkonferenz vom 21. – 23.06.2013 in Attaching

Am 22. Juni 2013 findet in Attaching die Erste Internationale Flughafenanwohnerkonferenz statt. Hiermit wollen wir alle Flughafengegener/innen aus Europa einladen, die seltene Gelegenheit des internationalen Austausches zu nutzen.
Kategorie: Termine, Aktionen

11.06.13

Lindenberg-Bild gegen Fluglärm

Panik-Rocker Udo Lindenberg engagiert sich für die Mainzer Anti-Fluglärmbewegung. Er spendet eines seiner Kunstwerke der Stiftung Mainzer Herz.
Kategorie: Aktuelles, Aktionen

31.05.13

"Für eine lebenswerte Rhein-Main Region" - Protest vor der Fraport Hauptversammlung

Am Freitag den 31. Mai findet die Hauptversammlung der Fraport AG in der Jahunderthalle in Frankfurt-Höchst statt.
Kategorie: Aktionen, Verein, Termine

27.04.13

Protest wird sichtbar – Demonstration gegen Lärm in Mainz am 27.04.2013

Samstag, 27. April 2013, Der Demonstrationszug beginnt um 12 Uhr, Fort-Malakoff-Terrasse, Dagobertstr., Nähe KUZ, Rheinufer Mainz
Kategorie: Verein, Termine, Presse, Aktionen

Auf dieser Seite:

Fluglärm

,

Mainz

,

Oberstadt

,

Fluglärmkommission

,

Rheinhessen

,

Bürgerinitiative

,

Deutsche Flugsicherung

,

DFS

,

Fraport

,

Frankfurt

,

Flughafen

,

Rheinland-Pfalz

,

Nachtflugverbot

,

Lufthansa

,