Der Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen!

 
  Verein & Satzung    Impressum    Kontakt  

Newsletter 31.07.2014

Initiative gegen Fluglärm Mainz e. V.

Liebe aktive Fluglärmgegner,

anbei aktuelle Informationen gegen den Fluglärm in Mainz.

Mahnwache zur Eröffnung des Rheingau Musik Festivals im Kloster Eberbach

Am 28. Juni 2014 fand um 19 Uhr das Eröffnungskonzert des Rheingau Musikfestivals in der Basilika des Kloster Eberbachs statt. Viele Veranstaltungsorte des Rheingau Musikfestivals liegen in Gebieten, in denen insbesondere Freiluftkonzerte von Fluglärm erheblich gestört werden. Die Initiative gegen Fluglärm Mainz e.V. hatte deshalb den internationalen Künstlern des Rheingau Musikfestivals bereits vor einigen Wochen einen Brief geschrieben und in 3 Sprachen übersetzt, um sie darauf hinzuweisen, dass mit Störungen ihrer Konzerte durch Fluglärm zu rechnen ist und dass die hierfür Verantwortlichen ironischerweise im Kuratorium des Rheingau Musikfestivals selbst zu finden sind.

weiter lesen


Quelle: Wiesbadener Kurier

Aktion Zehn Minuten, wie durch die Vermeidung von Kurzstreckenflügen Lärm vermieden und die Umwelt geschont werden kann

Am 2. April 2014 hatte die Initiative gegen Fluglärm Mainz e.V. mehr als 400 Unternehmen in der Region sowie alle Bundestagsabgeordneten und die rheinland-pfälzischen und hessischen Landtagsabgeordneten aufgefordert, soweit wie möglich Kurzstreckenflüge zu vermeiden. Das Flugzeug ist nach Angaben des staatlichen Umweltbundesamtes das „mit weitem Abstand umweltschädlichste aller Verkehrsmittel.“

weiter lesen


Baugenehmigung Terminal 3

Nach Medienberichten steht die Erteilung der Baugenehmigung für den Terminal 3 unmittelbar bevor. Dieser soll in der Endausbaustufe die Abfertigung von etwa 25 Millionen zusätzlich Passagieren ermöglichen und damit eine größere Abfertigungskapazität als der gesamte Flughafen Düsseldorf haben. In den beiden anderen Terminals des Frankfurter Flughafens werden gegenwärtig ca. 58 Millionen Passagiere abgefertigt.

weiter lesen


Lärmpausen, wie die hessische Landesregierung Lärmverschiebung als Entlastung "verkaufen" will

„Lärmpause“ heißt das Zauberwort, mit dem die hessische Landesregierung die Lärmbelastung in der Region verringern will. Dies soll durch eine abwechselnde und ausschließlich Nutzung einzelner Bahnen in den Nachtrandstunden von 5 bis 6 Uhr und 22 bis 23 Uhr erreicht werden. Für die Menschen , die unter den Anflugrouten zur Süd- und Centerbahn leben, kann keine nennenswerte Lärmentlastung erreicht werden, da gerade die besonders lauten und schweren Flugzeuge auf der Nordwestbahn nicht landen dürfen. Aber was für ein Lärmhorror steht den Menschen in den Anflugschneisen bevor, wenn der Lärm im übrigen in den Nachtrandstunden auf eine Bahn konzentriert wird.

weiter lesen


Einweihung der Messstation auf dem Mainzer Lerchenberg

Am 19. Juni 2014 war es endlich so weit. Die Lärmmessstation auf dem Mainzer Lerchenberg wurde eingeweiht, deren Anschaffung von unserem Verein durch Spenden, maßgeblich von den Lerchenbergern selbst, finanziert wurde. Da am Samstag Nordostwind herrschte, konnten sich die anwesenden Politiker selbst eine Meinung zur Lärmbelastung auf dem Lerchenberg bilden, der gleich auf zwei Routen überflogen wird.

weiter lesen


Informationen zum Thema Fluglärm auf dem Brezelfest

Großartiges leisteten wie schon in den Vorjahren die Bretzenheimer Fluglärmgegner mit einem Stand auf dem Brezelfest, der überaus rege besucht wurde und inzwischen wichtiger Bestandteil unserer Informationsstrategie und auch des Brezelfestes selbst ist. Lesen Sie den Bericht in der Mainzer Allgemeine Zeitung.

weiter lesen


Bankhaus Metzler diskriminiert und diffamiert ältere Menschen

Frankfurts wohl älteste Privatbank hat ein besonderes Verhältnis zum Flughafen. Friedrich von Metzler ist Mitglied des Beraterkreises der Fraport AG, dem beispielsweise auch der Herausgeber der Frankfurter Allgemeine Zeitung, Holger Steltzner angehört. Mit einer an Respektlosigkeit kaum zu überbietenden Äußerung hat sich das Bankhaus Metzler über die Fluglärmgegner und ihre Forderung nach einer umfassenden Nachtruhe geäußert.

weiter lesen


Einladung zum Sommerfest der Initiative gegen Fluglärm Mainz - der Landwehrweg wird bei dieser Gelegenheit in Lärmwehrweg umbenannt

Samstag, 13. September 2014 ab 16:00 Uhr vor der Heilig-Kreuz-Kirche, Schlesische Straße, 55131 Mainz

weiter lesen


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage

Einen Überblick aller aktuellen Nachrichten erhalten Sie hier.
Einen Überblick aller Termine erhalten Sie hier.

 


Initiative gegen Fluglärm Mainz e.V.
Oderstraße 4
55131 Mainz
E-Mail: info@fluglaerm-mainz.info
Web: www.fluglaerm-mainz.info


Folgen Sie uns auf:
facebook YouTube

 
Klicken Sie hier um den Newsletter abzubestellen oder Ihre Benutzerdaten zu bearbeiten.