facebook YouTube

Initiative gegen Fluglärm Mainz

Newsletter

Chronologischer Überblick aller Beiträge

Wählen Sie einThema aus dem Navigationsmenü links um Ihre Auswahl einzuschränken.

27.11.17

Gesundheitsgefahr durch Ultrafeinstaub in Flugzeugabgasen?

Eine Bürgerveranstaltung der Stadt Offenbach und der Bürgerinitiative Luftverkehr Offenbach (BIL) am Montag, 27. November 2017, 19.30 Uhr, Ostpol Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47 in Offenbach.
23.11.17

Download: Ultrafeinstaubbelastung durch den Flugverkehr

Von „Feinstaub“ wurde in letzter Zeit recht häufig in der Öffentlichkeit berichtet. Nicht immer haben Zeitungsartikel die Klarheit, die für ein Verständnis der Problematik notwendig ist. Der Sammelbegriff „Feinstaub“ ist nicht präzise. Er schließt sowohl verhältnismäßig groben Staub als auch ultraf
14.11.17

Pressemitteilung: Weihnachtsquiz "Fliegen ist geil und billig“

Unter dem Motto „Fliegen ist geil und billig“ sind in den vergangenen Tagen mehr als 1800 Quizkarten von Mainzer und Frankfurter Fluglärmgegnern versandt worden. Adressaten waren alle Bundestags- sowie die rheinland-pfälzischen und hessischen Landtagsabgeordneten, die deutschen Abgeordneten des Eur
17.10.17

Pressemitteilung: Fluglärm und Klimawandel - Forderungen an die künftigen Koalitionspartner

Mehrere hundert Schreiben hat die Initiative gegen Fluglärm Mainz Ende letzter Woche an die alten und neuen Bundestagsabgeordneten von CDU/CSU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und die FDP versandt. Den Schreiben war die Informationsbroschüre „Wir sind die 3,84 Liter-Flieger“ beigefügt, die sich mit den Auswir
05.10.17

Bundesweiter Kampf gegen Fluglärm: BUND legt Petition gegen Fluglärm vor

Viele Menschen leiden auch in und um Hamburg unter dem Krach der in Fuhlsbüttel startenden und landenden Flugzeuge. Umweltschützer und Anwohner haben nun den Druck auf die Politik erhöht und eine lange Unterschriftenliste für ein konsequentes Nachtflugverbot ab 22 Uhr vorgelegt. Einen Bericht über d
05.10.17

Klimawandel und Luftverkehr - Die unbequeme Wahrheit, die niemand hören will

Der Flugverkehr ist einer der am stärksten wachsenden CO2-Emittenten weltweit. Ein Ende des Wachstums ist nicht in Sicht, im Gegenteil. Die im Auftrag des Europäischen Parlaments (ENVI Committee) eingeholte Studie „Emission Reduction Targets for International Aviation and Shipping“ aus November 2015
05.10.17

Ultrafeinstaub - Warnung vor der unsichtbaren Gefahr

Auch die Münchener Flughafenausbaugegner haben drastisch erhöhte Konzentrationen von Ultrafeinstaub im Umland des Flughafens gemessen. In Freising gab es bis zu 14-fach erhöhte Werte, bis zu 48.000 Teilchen je Kubikmeter Luft wurden gemessen. Eine Normal-Konzentration liegt bei ca. 3500 Partikeln je
05.10.17

Südumfliegung - Hoffnung auf weniger Fluglärm für Rheinhessen

Den Einwohnern von Rheinhessen und den südlichen Stadtteilen bliebe einiger Lärm des Frankfurter Flughafens erspart, wenn die Abflugrouten genauer eingehalten würden. Ein neues Navigationssystem soll den Piloten helfen, spurgenauer zu fliegen. Erste Tests haben begonnen.
05.10.17

Das sagen die Parteien zum Thema Luftverkehr

Der Wahlkampf wurde nicht von der Luftverkehrspolitik bestimmt. Dennoch kommt das Thema in den Wahlprogrammen aller größeren Parteien vor. Die Positionen dazu könnten kaum unterschiedlicher sein. Einen Überblick finden Sie im Artikels von Airliners, dessen Link beigefügt ist. Dabei sprechen BÜNDNIS
05.10.17

Umweltbundesamt fordert drastische Absenkung der Grenzwerte für Fluglärm

Das Umweltbundesamt („UBA") mit Sitz in Dessau hat in seinem jüngst veröffentlichten bestätigt, das Fluglärm, insbesondere bei Nacht die Menschen gesundheitlich schädigt. In der knapp 100 Seiten umfassenden Report werden dem Fluglärmgesetz von 2007 zwar erhebliche Fortschritte im Vergleich zum Geset

Auf dieser Seite:

Fluglärm

,

Mainz

,

Oberstadt

,

Fluglärmkommission

,

Rheinhessen

,

Bürgerinitiative

,

Deutsche Flugsicherung

,

DFS

,

Fraport

,

Frankfurt

,

Flughafen

,

Rheinland-Pfalz

,

Nachtflugverbot

,

Lufthansa

,